2020: The Tempest

nach William Shakespeares "Der Sturm"
Regie: Grzegorz Jarzyna
Eine Produktion des TR Warszawa im Rahmen der Sisterhood mit den Münchner Kammerspielen

Die Kammerspiele München verbinden sich für eine langfristige Theaterpartnerschaft mit dem TR Warszawa, einer der innovativsten Schauspielbühnen in Polen. Der künstlerische Leiter dieses Theaters, Grzegorz Jarzyna, feierte kürzlich mit seiner visuell spektakulären Produktion "Der Sturm" eine Netzpremiere. Seine Inszenierung geht der Frage nach, wie ein Individuum, das aus allen seinen Lebensumständen herausgeworfen bzw. vertrieben worden ist, seine Menschlichkeit, sein Menschsein neu denken kann. William Shakespeare wiederholt fast manisch diesen Akt der Vertreibung in seinem Werk: Die Vertreibung aus dem Paradies, die Vertreibung aus einer Stadt (The Tempest), die Vertreibung aus einer Familie (King Lear), die Vertreibung aus einem Land (Coriolanus). Ohne den Umstand des Vertriebenseins kann ein Mensch nicht "gedacht werden". Was heißt das heute? Und ist die menschliche Perspektive die einzig mögliche und denkbare?

Als Auftakt für unsere Theaterpartnerschaft präsentieren wir "2020: The Tempest" als live Streaming aus Warschau mit englischen Untertiteln.

Sehen Sie dazu auch das Hintergrundgespräch mit Grzegorz Jarzyna (Regie) und Agata Kolacz (Koordinatorin Internationale Projekte) über die aktuelle Situation in Warschau, einen Steckbrief des TR Warszawa und ihre Vision der Partnerschaft mit den Kammerspielen am 28.2.

Im direkten Anschluss an die Aufführungen laden wir zum Publikums-Nachgespräch mit Regisseur Grzegorz Jarzyna und Kammerspiel-Dramaturg Harald Wolff, ab ca. 22.00 auf Zoom:
https://muenchner-kammerspiele-de.zoom.us/j/95362951588
Meeting-ID: 953 6295 1588

Der Stream selbst findet auf der Website von TR Warszawa statt: https://trwarszawa.pl/en/program/2020-the-tempest/ Er findet in polnischer Sprache statt, mit englischen Untertiteln.

Für den Ticketkauf gehen sie bitte wie folgt vor:

TR ONLINE platform USER MANUAL

  1. To buy a ticket you need to have an account on the TR Online platform.
  2. In order to create an account go to www.online.trwarszawa.pl. In the upper right corner there is the “SIGN IN” button. You need to click the button and select the “JOIN US” option in the pop-up window. You can create an account with your email address and a password or with your Facebook credentials. After a successful registration you will receive a confirmation email.
  3. After creating an account please visit: https://online.trwarszawa.pl/epg/audition/prg.77
  4. Click the “BUY ACCESS” button and then, “PAY”.
  5. After clicking “PAY” a payment service provider’s window will pop-up (przelewy24). In the upper right corner you can change the language to English and select the “CARDS” button on the left (or any other chosen payment method).
  6. Click the VISA/Mastercard button.
  7. A POLCARD’s pop-up window will appear. In the upper right corner you can change the language to English. Fill in the CARD NUMBER, CARD EXPIRATION DATE, CVV2/CVC2/PSCS CODE and press “PAY”.
  8. Once the transaction is successfully completed you will receive a ticket purchase confirmation with further instructions.
  9. Access to the streaming will become available automatically at 18:45, after logging in to your account at https://online.trwarszawa.pl/epg/audition/prg.77. To watch the transmission you need to press the “PLAY” button.

Streaming of the performance with English subtitles will start at 19:00. Introduction to the performance available earlier will not be translated.

For the After-Show-Talk following the performance, starting at approximately 10.20 pm., please click on this link:
Director Grzegorz Jarzyna of TR Warszawa and Harald Wolff, Dramaturg of Münchner Kammerspiele, invite the audience to talk about the performance.
We kindly ask you to switch on your camera to take part in the conversation.


Für das Publikums-Nachgespräch mit Regisseur Grzegorz Jarzyna und Kammerspiel-Dramaturg Harald Wolff, ab ca. 22.20 auf Zoom, klicken Sie einfach auf diesen Link. Das Nachgespräch findet auf Deutsch und Englisch statt.