Like Lovers Do (Memoirs of Medusa) - im Rahmen von Arbeit am Feminismus #schreiben

Lesung aus einem unvollendeten Stück von und mit Sivan Ben Yishai (in englischer und deutscher Sprache)
Zoom-Talk in englischer und deutscher Sprache

Der erste Tag des Schwerpunktes Arbeit am Feminismus ist dem Schreiben gewidmet:

Die Autorin Sivan Ben Yishai lädt Publikum, Kolleg*innen und Freunde* zu einer ersten Lesung ihres Auftragsstücks für die Münchner Kammerspiele ein. In Anwesenheit des Autors und Produktionsdramaturgen Mehdi Moradpour wird sie von ihrem Schreibtisch aus lesen, offene Fragen teilen und den Gedanken und Rückmeldungen der Zuhörenden Gehör schenken.

Ihr Text versucht eine Vermessung des Patriarchats als kultur- und epochenübergreifendes Gewaltsystem, das sich durch Zustimmung, Duldung und Unterstützung reproduziert. Er verknüpft songhafte Widmungen an Liebhaber und hoffnungsvolle Träume junger Mädchen mit hetero-sexistischen Normen und lässt uns durch seine kraftvolle Erzählenergie Teil einer wuchtigen Verfolgungsfahrt durch die asphaltierten Highways der Geschichte werden, rückwärts und vorwärts.

https://muenchner-kammerspiele-de.zoom.us/j/92449501669
Meeting-ID: 924 4950 1669
Kenncode: 179608

Triggerwarnung: Der Text enthält viele Schilderungen von sexualisierten Gewalthandlungen, die belastend und re-traumatisierend wirken können.


in Kooperation mit der Petra-Kelly-Stiftung

Das Netzwerk “Arbeit am Feminismus” wird gefördert durch das Kulturreferat der Landeshauptstadt München im Rahmen des Projekts #sieINSPIRIERTmich
Weitere Informationen unter www.sie-inspiriert-mich.de


Veranstaltungen zum Thema "Arbeit am Feminismus" im März 2021
6.3. 15:00–17:30 Uhr
Like Lovers Do (Memoirs of Medusa)
Arbeit am Feminismus #schreiben
Lesung aus einem unvollendeten Stück von und mit Sivan Ben Yishai (in englischer und deutscher Sprache)

8.3. 11:00–17:30 Uhr
Arbeit am Feminismus #lesen
Tagung

8.3. 19:30 Uhr
BELARUS! Das weibliche Gesicht der Revolution?
Arbeit am Feminismus #lesen
Lesung und Gespräch

10.3. 20:00 Uhr
Paisajes para no colorear - Landschaften die nicht auszumalen sind
von Marco Layera / Teatro la re-sentida
Arbeit am Feminismus #schauen