Sisterhood

Vorstellung unseres Partnertheaters TR Warszawa: Internationale Zusammenarbeit, Subversion&Innovation
Live-Talk

Das TR Warszawa zielt, ähnlich wie die Münchner Kammerspiele, auf die Befragung der Stadtgesellschaft, versteht sich wie wir als offener Ort des Austausches, als Ort der künstlerischen Innovation und der Inklusion.

Eine Woche vor dem digitalen Gastspiel von "2020: THE TEMPEST", der visuell beeindruckenden Warschauer Shakespeare-Adaption von Grzegorz Jarzyna, werden wir in diesem Talk mit der Künstlerischen Leitung des TR unsere Idee einer "Sisterhood" der beiden Theater für die nächsten Jahre vorstellen und die Möglichkeiten internationaler Zusammenarbeit über die Pandemie hinaus ausloten. Ein Gespräch über die Aufgabe von Theatern in einer Stadtgesellschaft in Umbruchzeiten, über die gesellschaftliche Situation in Polen, über Theater als Zentren der Subversion und als Erfahrungsraum der Demokratie. Nicht zuletzt geht es um Möglichkeiten und Notwendigkeiten internationaler Zusammenarbeit - und die Städte als treibende Kräfte eines liberalen Europas.

In englischer Sprache
Eintritt frei

Mit Grzegorz Jarzyna (Regisseur, künstlerischer Leiter), Agata Kolacz (Koordinatorin für Internationale Beziehungen), Viola Hasselberg (Chefdramaturgin MK) und Harald Wolff (Dramaturg MK)

Das Gespräch fand am 28.2. statt