Unsichtbar

Ein Hörstück über 24-Stunden-Pflege
Konzeption, Text, Sound: Florian Fischer, Ludwig Berger

Hunderttausende Pflegekräfte aus Osteuropa arbeiten in Deutschland. Sie sollen pflegen und Liebe schenken – 24 Stunden am Tag, sieben Tage die Woche. Sie werden hier gebraucht. Und dabei fehlen sie dort, wo sie herkommen. Nicht nur ihre Arbeit ist unsichtbar, auch sie selbst sind es. “Unsichtbar” macht Verstrickungen der internationalen Sorgearbeit über Texte, Sounds, Musikstücke und akustische Szenen hörbar und gibt den Unsichtbaren eine Stimme.

Florian Fischer entwickelt dieses ursprünglich am Schauspielhaus Bochum entwickelte Projekt für München weiter. Aus den Fenstern des HABIBI- Kiosks schauen jeweils ein bis zwei Hörer*innen auf die Maximilianstraße, und nehmen mit Svetlana Belesovas Monolog eine Perspektive ein, die in der glänzenden Oberfläche Münchens keinen Platz zu haben scheint.

Jeden Montag, Donnerstag, Samstag, Sonntag von 12:00 bis 19:00 Uhr
Alle 60 Minuten für zwei Personen
Kostenfreie Timeslots können in Kürze gebucht werden. Weitere Infos folgen.